Ermutigung    -    Echo 

  

Mein ganzes Leben fuhr ich souverän und leidenschaftlich Fahrrad bis zu dem Zeitpunkt wo ich innerhalb einer Woche gleich zweimal mit dem Rad stürzte. Aus Angst bin ich danach 13Jahr lang nicht mehr mit dem Rad gefahren. Meine Freundin schlug mir vor bei Felicitas Gierse eine Unterrichtsstunde zu nehmen.

Anfangs schmunzelte ich weil ich im Unterricht auf einem Tretroller fahren sollte! Ich wollte doch wieder Radfahren und nicht mit dem Roller so wie ein Kind. Schnell wurde mir klar das Rollerfahren ein guter Einstieg war, um mein Gleichgewicht zu stärken. Nach kurzer Zeit musste Felicitas  mich bremsen, da ich sofort wieder aufs Rad aufsteigen wollte und dabei einen erneuten Sturz riskiert hätte. Das Felicitas mit Ruhe und Langmut meiner Angst und meiner Nervosität begegnen konnte, machte mich wieder mutig. Die Stunden mit Felicitas waren immer fröhlich und ich habe Schritt für Schritt meine Angst verloren. Im Frühjahr suchen wir gemeinsam nach einem passenden Rad für mich mit tiefem Einstieg. Ich kann nur sagen: Habt den Mut und nehmt es in Angriff! Mit Felicitas habt ihr eine ErmutigerIn an Eurer Seite.

Evelyn Hunsicker, 66 Jahre,   März 2017 



  

Ein großes Dankeschön an Felicitas, die mir beigebracht hat, wie man mit dem Fahrrad fährt. Nach einem Trauma in der Kindheit, wagte ich nicht, ein Fahrrad zu fahren, weil ich sehr viel Angst hatte. In einer gutmütigen Atmosphäre näherte sich Felicias allmählich den Übungen mit uns, effizient, aber  sie hat  die Fähigkeiten / Grenzen eines jeden von uns respektiert. Ich fühlte mich sofort wohl, obwohl ich nicht fließend Deutsch kann!

Am letzten Tag gingen wir alle zusammen in die Stadt, jede auf einen großen Fahrrad, autonom: Ich war überrascht zu beschleunigen und genoss die Geschwindigkeit :-) !

Ich würde Felicias auf jeden Fall empfehlen.

Name: Perside  

Alter: 29

Juni 2017 



  

Französisch 

Un grand merci à Felicitas qui m'a appris à faire du vélo. Suite à un traumatisme durant l'enfance, je n'osais pas monter à vélo car j'avais très peur . Dans une ambiance bon enfant, Felicias a abordé progressivement les exercices avec nous, efficacement mais tout en respectant les capacités/limitations de chacune d'entre nous. Je me suis sentie tout de suite à l'aise bien que je ne sois pas fluente en allemand!

Le dernier jour, nous avons fait toutes ensemble un tour dans la ville, chacune sur un vrai vélo, de façon autonome: je me suis surprise à accélérer et à aimer la vitesse !:). 

Je vous la recommande vraiment.

Name: Perside  

Alter: 29

Juni 2017 


  

  

Englisch  

  

I grew up not knowing how to ride a bicycle. My city was an urban area in Africa where we had no bicycle path and it was extremely dangerous for people to ride a bicycle on road.

Coming to Germany, I discovered that riding a bicycle is normal for everybody as a Sport and also as a means of transport. I knew I needed it badly but was ashamed that as an adult, I couldn't ride.

A friend told me of an adult program for new bicycle rider. I knew it was my perfect chance to claim back what I lost as a child. I went on line and I was able to locate Felicitas. I booked and appointment and I must say that that appointment changed my life.

I started the program and to my amazement, riding a bicycle is far easier than one could imagine if one is trained by an expert. Felicitas is an expert trainer for bicycle learner. I was able to learn from her the basics of riding, starting with scooter and then progressing to the bicycle. I was able to ride a bicycle even before the end of the training period. 

I will recommend Felicitas to anybody who want to learn cycling on a bicycle. She is a good trainer with good knowledge of English and German and also a patient and friendly teacher. I must also say that the training ground for the program is superb and in a serene area free from much distraction from people. Thanks to Felicitas, I reclaimed the experience I lost as a child. Am so happy now, I can ride with fellow cyclist on the street. Taiwo , 34 Years 


  

  

Und das war ein Glücksfall!

„Ich habe Felicitas Gierse durch Zufall kennengelernt. Und das war ein Glücksfall. Seit meiner Kindheit fahre ich leidenschaftlich gerne Fahrrad, traute mich aber nach einer Knie-OP mit künstlichem Gelenkersatz vor 4 1/2 Jahren nicht mehr auf ein Fahrrad. Sie schlug mir vor, einfach mal ein Fahrrad-Training bei ihr mitzumachen. Ich habe dann 2 Termine mit ihr abgemacht. Frau Gierse ist mit sehr einfachen Übungen angefangen und hat mir durch ihre absolut ruhige, sehr kompetente und freundliche Art das Vertrauen in mich und das Fahrradfahren wiedergegeben."

Sigrid B. 61 Jahre  Sommer 2017


  

Vorher war mir das Radfahren unheimlich und ich habe mich mit meinem Rad fremd gefühlt.

Deshalb machte ich im Sommer einen Radfahrkompetenzkurs bei Felicitas. Wir haben einfache Dinge getan, anfahren und bremsen, Kurven fahren, absteigen und aufsteigen. Es hat viel Spaß gemacht und ich habe mich mit meinem Rad vertraut gemacht. Jetzt steige ich gerne auf mein Rad, weil ich mich mit meinem Rad angefreundet habe.  2017 Nadja B. 36Jahre Hamburg





  

Nicht denken, ausprobieren! Winter 2017/2018 Max 28 Jahre

Mit 27 Jahren entschied ich mich dazu, dem Fahrrad fahren doch noch einmal eine Chance zu geben. Über das Netz fand ich diese Seite und kontaktierte die Lehrerin Felicitas.

An sieben individuell vereinbarten Terminen erreichten wir gemeinsam einige Fortschritte. Schließlich konnten wir mit dem achten und letzten Termin – nach insgesamt 11 Zeitstunden Unterricht - meine Lernstunden mit einer zweistündigen Radtour über 19 km quer durch Hamburg. beenden. Felicitas überzeugte mich während der Lernstunden nicht nur durch fachliche Sicherheit und eine klar strukturierte Vorgehensweise. Sie bewies auch mehrmals Menschenkenntnis und ein gutes Auge dafür, wann wir lieber langsamer vorgehen sollten und wann meine Fortschritte größere Schritte erlaubten.

Ich kann einen solchen Fahrradunterricht nur empfehlen! Die Treffen fühlten sich immer locker und offen an, ein Grund für Angst bestand zu keiner Zeit. Auf dem kleinen abgesperrten Gelände kann schließlich nicht viel passieren. Die Termine fühlten sich nicht an, wie eine ungewünschte Pflicht, sondern wie witzige Treffen am Wochenende. Und die abschließende Tour gab zusätzliche Selbstvertrauen.

Ich würde ja sagen “gerne wieder“ aber Fahrrad fahren kann ich nun schon.  ,)

Max W., 28 Jahre